News

Tennis
Der Titelverteiger Philipp Kohlschreiber steht bei den Gerry Weber Open im Halbfinale.

Kohlschreiber bezwang den French-Open-Sieger Rafael Nadal völlig überraschend mit 6:3, 6:4.

Im Halbfinale trifft der Augsburger entweder auf den Tschechen Tomas Berdych oder seinen Landsmann Tommy Haas.

Mit einer vorzeitigen Niederlage von Nadal, des elfmaligen Grand-Slam-Champions, hatte niemand gerechnet. Nicht Turnierdirektor Ralf Weber, nicht die Zuschauer der Gerry Weber Open und wohl auch nicht der 28-jährige Kohlschreiber selbst.

Kohlschreiber erwischte den besseren Start, während Nadal noch auf der Suche nach seinen Rhythmus war. So holte sich Kohlschreiber das frühe Break und ging mit 3:0 in Führung. Er beeindruckte im ersten Satz vor allem mit seinen Aufschlagspielen. So entschied Kohlschreiber, Nummer 34 der Welt, 15 von 16 Punkten zu sein Gunsten, wenn der erste Aufschlag kam. Nadal hatte im ersten Satz keine einzige Breakchance. Beim Stande von 5:3 bewies Kohlschreiber dann Nervenstärke und holte sich das Aufschlagspiel zu Null.

Nach 1:24 Stunden landete ein weiterer Return von Nadal im Netz und Kohlschreiber hatte das Spiel mit 6:3, 6:4 für sich entschieden.

"Ich habe von Anfang bis Ende nichts falsch gemacht. Das war bestimmt Weltklasse", sagte Kohlschreiber nach dem Match: "Sicher hat Rafa heute noch nicht sein bestes Rasentennis gespielt, aber ich will meine Leistung nicht abschwächen. Ich bin überglücklich."

Solche Siege hätten wir gerne öfters gesehen.

Das zweite Halbfinale bestreitet der Michail Juschny gegen Federer oder Milos Raonic.

geschrieben am 15.06.2012 um 19:44 Uhr.
 



Gerry Weber Open: Kohlschreiber besiegte Nadal in Halle - Tennis News, News Tennis - Tennis-Aaron (Druckansicht)