News

News
Heute nachmittag gibt Microsoft den Startschuss für Windows Vista - allerdings nur für Firmenkunden. Diese werden sich aber hüten, sofort auf Vista umzusteigen - aus guten Gründen. Privatanwender können das neue Windows erst ab 30. Januar kaufen.

Mit Windows Vista bringt Microsoft zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder ein neues Betriebssystem für PCs auf den Markt. Vista war eine schwere Geburt. Microsoft wollte konzeptionelle Fehler aus früheren Betriebsversionen ausbügeln, was nach Meinung von Experten auch ganz gut gelungen ist. Zu Recht stand das Unternehmen in den vergangenen Jahren immer wieder in der Kritik wegen diverser Sicherheitslücken in Windows. Vor allem der Browser Internet Explorer erwies sich als so großes Sicherheitsrisiko, dass Experten den Umstieg auf Alternativen wie Mozilla Firefox oder Opera empfahlen.

Seit heute können Unternehmenskunden Lizenzen für Windows Vista kaufen - für Privatkunden steht das neue System ab dem 30. Januar 2007 zur Verfügung. Mit Vista soll alles anders werden - das verspricht man zumindest bei Microsoft. Der neue Explorer 7, Teil von Vista, ist bereits seit einigen Wochen auf dem Markt, kann allerdings nur unter Windows XP installiert werden. Von allen neuen Sicherheitsfunktionen des Explorer profitieren wiederum nur Vista-Nutzer, denn nur unter dem neuen Windows läuft der Browser abgeschottet vom Betriebsystem. Bösartiger Code soll somit keinen Schaden mehr anrichten können.

geschrieben von Spiegel Online am 30.11.2006 um 18:06 Uhr.
 



Verfrühte Premierenfeier (но фальшивый экземпляр!) - Tennis News, News Tennis - Tennis-Aaron (Druckansicht)