Tennisspieler

Eine alphabetische Auflistung aller Tennis-Spieler, nach Jahrgang sortiert. (Nur Grand Slam Tennisspieler)

Auch die ältesten Tennisspieler vom Anfang des Tennis finden Sie hier.
Ab Jahrgang ca. 1850.



Profis Damen Jahrgang von 1970 - 1979. Über 3000 Grand Slam Spieler sind hier gelistet.
Mary Pierce
* 15. Januar 1975 in Montreal, Frankreich

Frankreich
Pierce, MaryGrand Slam Erfolge:

1990 - 2002 erreichte sie im Damendoppel insgesamt 23 Mal die erste Runde bis zum Finale eines Grand Slam Turniers

1990 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde der French Open

1991 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde der French Open

1991 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde der US Open

1992 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der French Open

1992 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale in Wimbledon

1993 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale der Australian Open

1993 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der French Open

1993 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale in Wimbledon

1994 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der Australian Open

1994 stand sie im Dameneinzel im Finale der French Open gegen Arantxa Sanchez Vicario 4:6.4:6

1994 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale der US Open

1995 gewann sie im Dameneinzel die Australian Open gegen Arantxa Sanchez-Vicario 6:3 6:2

1995 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der French Open

1995 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde in Wimbledon

1995 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde der US Open

1996 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde der Australian Open

1996 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde der French Open

1996 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale in Wimbledon

1997 stand sie im Dameneinzel im Finale der Australian Open gegen Martina Hingis 2:6 2:6

1997 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der French Open

1997 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale in Wimbledon

1997 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der US Open

1998 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale der Australian Open

1998 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde der French Open

1998 erreichte sie im Dameneinzel die erste Runde in Wimbledon

1998 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der US Open

1999 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale der Australian Open

1999 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde der French Open

1999 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale in Wimbledon

1999 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale der US Open

2000 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der Australian Open

2000 gewann sie im Dameneinzel die French Open gegen Conchita Martinez 6:2 7:5

2000 gewann sie im Damendoppel mit Martina Hingis die French Open gegen Virginia Ruano Pascual + Paola Suarez 6:2 6:4

2000 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde in Wimbledon

2000 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der US Open

2001 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde der Australian Open

2002 erreichte sie im Dameneinzel die erste Runde der Australian Open

2002 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale der French Open

2002 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde in Wimbledon

2002 erreichte sie im Dameneinzel die erste Runde der US Open

2003 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde der Australian Open

2003 erreichte sie im Damendoppel mit Rennae Stubbs das Viertelfinale der Australian Open

2003 erreichte sie im Dameneinzel die erste Runde der French Open

2003 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale in Wimbledon

2003 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der US Open

2003 erreichte sie im Damendoppel mit Nadia Petrova das Achtelfinale der US Open

2004 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde der French Open

2004 erreichte sie im Dameneinzel die erste Runde in Wimbledon

2004 erreichte sie im Damendoppel mit Tatiana Golovin das Achtelfinale in Wimbledon

2004 erreichte sie im Dameneinzel das Achtelfinale der US Open

2005 erreichte sie im Dameneinzel die erste Runde der Australian Open

2005 stand sie im Dameneinzel im Finale der French Open gegen Justine Henin-Hardenne 6:1 6:1

2005 erreichte sie im Damendoppel mit Svetlana Kuznetsova die zweite Runde der French Open

2005 erreichte sie im Dameneinzel das Viertelfinale in Wimbledon

2005 gewann sie im Mixed mit Mahesh Bhupathi in Wimbledon gegen Paul Hanley + Tatiana Perebiynis 6:4 6:2

2005 stand sie im Dameneinzel im Finale der US Open gegen Kim Clijsters 6:3 6:1

2006 erreichte sie im Dameneinzel die zweite Runde der Australian Open

2006 erreichte sie im Dameneinzel die dritte Runde der US Open



Preisgeld US $ 9.793.119.-


Mary Pierce lebt auf einem Bauernhof auf Mauritius u. arbeiet als Missionarin. Sie sagt: "Wenn ich Gott nicht kenengelernt hätte, wäre ich nach meiner Verletzung drogenab-hängig oder Alkoholikerin geworden..."
In ihrer aktiven Zeit als Tennis-Profi findet Mary Pierce zum Glauben an Jesus Christus. Sie wird aufmerksam auf eine Kollegin, die wegen ihres Glaubens gehänselt wird: "Dieses Mädchen war anders als alle anderen. Sie hatte gefunden, wonach ich immer gesucht hatte. Etwas, das die Leere in mir ausfüllen konnte."
Hier können sie mehr über Gott erfahren.

geschrieben von tennis-aaron am 29.03.2017 um 10:08 Uhr.
 





Pierce, Mary - Grand Slam Tennisspieler weltweit - Tennis-Aaron (Druckansicht)