Tennisspieler

Eine alphabetische Auflistung aller Tennis-Spieler, nach Jahrgang sortiert. (Nur Grand Slam Tennisspieler)

Auch die ältesten Tennisspieler vom Anfang des Tennis finden Sie hier.
Ab Jahrgang ca. 1850.



Profis-Herren Jahrgang 1970 - 1979
Mike Bryan
* 29. April 1978 in Camarillo, Kalifornien

USA

Gand Slam Erfolge:

1985 - 2009 erreichte er im Herrendoppel insgesamt 47 Mal die erste Runde bis zum Finale eines Grand Slam Turniers

2001 erreichte er im Herreneinzel die erste Runde der US Open

2003 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die French Open gegen Paul Haarhuis + Yevgeny Kafelnikov 7:6(3) 6:3

2003 gewann er im Mixed mit Lisa Raymond die French Open gegen Elena Likhovtseva + Mahesh Bhupathi 6:3 6:4

2005 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die US Open gegen Max Mirnyi + Jonas Björkman 6:1 6:4

2006 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die Australian Open gegen Martin Damm + Leander Paes 4:6 6:3 6:4

2006 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan in Wimbledon gegen Fabrice Santoro + Nenad Zimonjic 6:3 4:6 6:4 6:2

2006 gewann er im Mixed mit Martina Navratilova die US Open gegen Martin Damm + Kveta Peschke 6:2 6:3

2008 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die US Open gegen Lukas Dlouhy + Leander Paes 7:6(5) 7:6(10)

2009 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die Australian Open gegen Mahesh Bhupathi + Mark Knowles 2:6 7:5 6:0

2010 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die Australian Open gegen Daniel Nestor + Nenad Zimonjic 6:3 6:7(5:7) 6:3

2010 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan die zweite Runde der French Open

2010 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Viertelfinale in Wimbledon

2010 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die US Open gegen Rohan Bopanna und Aisam-Ul-Haq Qureshi mit 7:6 (5) 7:6 (4)

2011 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die Australian Open gegen Mahesh Bhupathi + Leander Paes 6:3 6:4

2011 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Halbfinale der French Open

2011 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan in Wimbledon gegen Robert Lindstedt + Horia Tecau 6:3 6:4 7:6

2011 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan die erste Runde der US Open

2012 stand er im Herrendoppel mit Bob Bryan im Finale der Australian Open

2012 stand er im Herrendoppel mit Bob Bryan im Finale der French Open

2012 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Halbfinale in Wimbledon

2012 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die US Open gegen Leander Paes + Radek Stepanek 6:3 und 6:4

2013 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die Australian Open gegen Robin Haase + Igor Sijsling 6:3 und 6:4

2013 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die French Open gegen Michael Llodra + Nicolas Mahut 6:3 4:6 7:6(4)

2013 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan in Wimbledon gegen Ivan Dodig + Marcelo Melo 3:6 6:3 6:4 6:4

2013 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Halbfinale der US Open

2014 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Achtelfinale der Australian Open

2014 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Viertelfinale der French Open

2014 stand er im Herrendoppel mit Bob Bryan im Finale in Wimbledon gegen Vasek Pospisil + Jack Sock 5:7(3) 7:6(3) 4:6 6:3 5:7

2014 gewann er im Herrendoppel mit Bob Bryan die US Open gegen Marcel Granollers + Marc Lopez 6:3 und 6:4

2015 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Achtelfinale der Australian Open

2015 stand er im Herrendoppel mit Bob Bryan im Finale der French Open gegen Ivan Dodig + Marcelo Melo 7:5 (5) 6:7 (5) 5:7

2015 gewann er im Mixed mit Bethanie Mattek-Sands die French Open gegen Lucie Hradecka + Marcin Matkowski 7:6 (3) 6:1

2015 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Viertelfinale in Wimbledon

2015 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan die erste Runde der US Open

2016 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Achtelfinale der Australian Open

2016 stand er im Herrendoppel mit Bob Bryan im Finale der French Open gegen Feliciano Lopez + Marc Lopez 4:6 7:6 (6) 3:6

2016 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Viertelfinale in Wimbledon

2016 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan das Viertelfinale der US Open

2017 stand er im Herrendoppel mit Bob Bryan im Finale der Australian Open gegen Henri Kontinen + John Peers 5:7 und 5:7

2017 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan die zweite Runde der French Open

2017 erreichte er im Herrendoppel mit Bob Bryan die zweite Runde in Wimbledon

 

Bryan ist sein Zwillingsbruder


Preisgeld US $ 14.227.562.- Stand Juli 2017

geschrieben von tennis-aaron am 25.07.2017 um 19:18 Uhr.
 





Bryan, Mike - Grand Slam Tennisspieler weltweit - Tennis-Aaron (Druckansicht)